Zum Hauptinhalt springen

Über 75 Jahre Erfahrung

2020

Beschleunigung der Digitalisierung; neue Kommunikationsmittel werden eingesetzt. Telearbeit steht unseren Mitarbeitern nun als permanentes Angebot und Mittel zur Verfügung.

2018

Lean Management.

2017

Erweiterung um die Produktsparte Nahrungsergänzungsmittel.

2013

Einführung von Doypacks: Produkte werden in Standbodenbeuteln mit Druckverschluss abgepackt.

2009

Start der Stevia-Produktion.

2004

Integration der Natreen-Produktion.

2003

Einführung von SAP R3 mit der Schnittstelle zum Betriebsdatenerfassungssystem.

1995

Vergrösserung der Verwaltungsbüros.

1993

Sanaro SA fusioniert mit Assucra SA.

1987

Sanaro lässt sich in Vouvry nieder.

1986

Eine rationelle Organisation erfordert die Zusammenlegung von Produktion und Verpackung am gleichen Standort: Ausbau der Produktionsfläche der Assucra SA in Erwartung des Transfers der Sanaro SA. 

1982

Erweiterung der Lagerhallen von Assucra.

1976

Gründung der Assucra SA in Vouvry und Neuverteilung der Aufgaben: Sanaro SA übernimmt die gesamte Produktion und einen Teil der Verpackung, während Assucra den grössten Teil der Abpackung sicherstellt. Zehn Jahre lang herrscht daher auf den 16 Kilometern zwischen Clarens und Vouvry ein lebhafter Warenverkehr. 

1971

Sanaro tritt der internationalen Klosterfrau Gruppe bei und gibt die Herstellung von Süsswarenspezialitäten und medikamentösen Erzeugnissen auf, um sich ganz der Herstellung und Verpackung von Süssstoffen zu widmen.

1962

Sitzverlegung nach Clarens (bei Montreux).

1943

Gründung der Firma Sanaro SA in Montreux durch Charles Wunderli. Die Firma erzeugte bereits in ihren Anfängen Süssstoffe auf Saccharinbasis, ein Brausepulver (Perly), medikamentöse Erzeugnisse und Süsswarenspezialitäten (Schokoladeerzeugnisse mit Likör, Fruchtgelee, Traubenzucker und Pfefferminzpastillen).